RNE/FTE Plenartagung in Wien

An der TTR Informationsveranstaltung am 6. April 2016 in Wien haben die interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und Infrastrukturbetreiber (IB) aus Europa die Möglichkeit erhalten, sich zum aktuellen Projektstand zu informieren. Der Projektleiter und die Arbeitsgruppenleiter haben den Teilnehmern einen detaillierten Einblick in die bisherigen Ergebnisse vermittelt.

Im Februar dieses Jahres haben die IB ein Konzept für einen Rahmenprozess in 4 Phasen vorgelegt, beginnend bei 60 Monaten vor dem Fahrplanwechsel bis zum laufenden Fahrplan. Für den eigentlichen Trassenbestellprozess wurden 3 verschiedene Varianten erarbeitet. 18 EVU des Personen- und Güterverkehrs haben dazu eine umfassende Bewertung abgeliefert. In der aktuellen Projektphase wird das Modell einer „Rollenden Planung" mit der Möglichkeit einer jederzeitigen Bestellung für eine Periode bis zu 3 Jahren vertieft. Ebenfalls weiterentwickelt werden ebenso wichtige Elemente wie die Kapazitätssicherung für die unterschiedlichen Verkehre sowie die Harmonisierung des Informationsaustauschs bei Bauarbeiten und deren Einbezug in den Fahrplanprozess. Für die aktuellen Arbeiten wurde die Projektorganisation angepasst. Neue Ergebnisse werden auf Juni 2016 erwartet. Das FTE wird dazu an der Vollversammlung in Bern und an den Koordinationstagungen FTE D und C in Ljubljana ausführlich informieren.

MoDiMiDoFrSaSo
31272829303112
323456789
3310111213141516
3417181920212223
3524252627282930
3631123456

Übersicht der Mitglieder